DownloadTemplates
Login
123

Kunstrasen mit Fallschutz


Pressemitteilung zur Kategorie Sport

Pressemitteilung veröffentlicht bei netcom-factory.de

Kunstrasen mit Fallschutz

Kunstrasen für die öffentlichen Spielplätze bei Rasenqueen

Kurzfasssung: Bau und Wartung von Kinderspielplätzen ist in Deutschland in den DIN Normen 1176 und 1177 geregelt. Diese Normen sind als europäische Norm EN 1177 seit dem 01.12.1997 in Kraft. Für Deutschland sind diese Normen seit dem 01.11.1998 geltend. Es handelt sich hierbei um Regeln der Technik, die aber gesetzlich nicht verbindlich sind. DIN EN 1176 behandelt die Voraussetzungen für Spielplatzböden bei Schaukeln, Rutschen, Seilbahnen, Karussells und Wippen. Entscheidend für die Sicherheit des Spielplatzes ist unter anderem der Untergrund der Spielgeräte.

[Krefeld - 02.08.2014] Die Sicherheit des Untergrunds ergibt sich dabei aus der Fallhöhe, die das jeweilige Spielgerät besitzt. Ein besonders empfehlenswerter Untergrund ist der Kunstrasen. Hier besonders bei Fallhöhen von über 1,50m. Bei Fallhöhen von weniger als 0,60m sind grundsätzlich alle Böden zulässig, Naturrasen bis zu einer Fallhöhe von 1,50m. Bei Einsatz von Naturrasen empfiehlt sich aber auf jeden Fall eine regelmäßige Kontrolle des Rasenzustandes. Schließlich muss auch bei intensiver Nutzung eine Rasenfläche vorhanden bleiben. Verdichtete Erde mit trockenem lückenhaften Rasen bietet keinen ausreichenden Fallschutz für spielende Kinder. Besonders bei häufig benutzten Spielgeräten empfiehl DIN 1176 ab einer Fallhöhe von 1,50m deshalb einen elastischen Untergrund mit stoßdämpfenden Eigenschaften. Angeführt werden hier Rindenmulch, Kies, Sand oder synthetische Böden. Als besonders empfehlenswerter synthetischer Belag wäre hier Kunstrasen zu nennen. Kunstrasen ist bis zu einer Fallhöhe von 3,0m einsetzbar.

Im Gegensatz zu Naturboden bleibt Kunstrasen auch bei Dauerfrost elastisch und federnd. Spezieller Kunstrasen für den Spielplatz ist bei der Herstellung TÜV geprüft und in unterschiedlichen Durchmessern erhältlich. Kunstrasen ist zudem so konstruiert, dass er wasserdurchlässig ist. Das heißt es bleibt keine unfallgefährdende Feuchtigkeit auf dem Untergrund stehen, Spielgeräte können schon kurz nach dem Regen wieder bedenkenlos verwendet werden. Im Gegensatz zu Schüttgut, wie zum Beispiel Rindenmulch, bleibt der Durchmesser von Kunstrasen mit Fallschutz konstant. Das Material wandert nicht in Schuhen und Hosenaufschlägen auf den ganzen Spielplatz und vermindert so die Sicherheit. Neben der konstanten stoßdämpfenden Eigenschaft ist nicht zuletzt die Tatsache, dass bei der Verwendung von Kunstrasen auf Spielplätzen die Kleidung der Kinder nicht so stark in Mitleidenschaft gezogen wird wie bei Schüttgut oder Naturrasen. Grundsätzlich gilt aber bei jedem Bodenbelag nach DIN 1176, so auch für Kunstrasen, dass eine regelmäßige Wartung und Betriebssicherheitsprüfung unerlässlich ist. Auch wenn Kunstrasen ein langlebiges und umweltfreundliches Material ist, kann es dennoch mit der Zeit zu Materialermüdung oder Materialschwund kommen.

Firmenkontakt
RASENQUEEN
Andre Winkmann
Wiesenstr 34

47800 Krefeld
Deutschland

E-Mail: rasenqueen@deine-seo.de
Homepage: http://rasenqueen.de
Telefon: 02151/5189660

Über RASENQUEEN:
Ein gepflegter Rasen ist ein echter Hingucker und Grün eine Wohlfühlfarbe. RasenQueen® ist immer schön, immer grün und immer anspruchslos. RasenQueen® Kunstrasen bietet eine stilvolle und pflegeleichte Alternative zu Naturrasen. Modern und strapazierfähig zugleich, bietet unser Kunstrasen gleichbleibende Qualität über viele Jahre auch bei hoher Beanspruchung. Auf RasenQueen® dürfen Kinder spielen, die Sonne scheinen und der Regen prasseln. Die UV-stabilen, robusten Halme garantieren ganzjährig gesunde Rasenoptik. Und dabei sieht RasenQueen® Kunstrasen so echt aus und fühlt sich so natürlich an, dass Ihr Besuch selbst barfuß kaum den Unterschied bemerken wird. Satter, gepflegter Rasen ohne Mähen und ohne Wässern - Luxus ist grün!

Pressekontakt:
RASENQUEEN
Andre Winkmann
Wiesenstr 34
47800 Krefeld
Deutschland

02151/5189660


Pressemitteilung veröffentlicht am: 12:22:17 - 02.08.2014

Der Pressemitteilung Kunstrasen mit Fallschutz unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemitteilung Kunstrasen mit Fallschutz ist Andre Winkmann.

Werbepartner


Webseiten Empfehlungen
© 2010 Netcom-Factory.de - Alle Rechte vorbehalten