DownloadTemplates
Login
123

DriveNow. Eine Fallstudie der HHL thematisiert die Carsharing-Lösung von BMW und Sixt


Pressemitteilung zur Kategorie Auto, KFZ, Verkehr

Pressemitteilung veröffentlicht bei netcom-factory.de

DriveNow. Eine Fallstudie der HHL thematisiert die Carsharing-Lösung von BMW und Sixt

DriveNow. Eine Fallstudie der HHL thematisiert die Carsharing-Lösung von BMW und Sixt

Kurzfasssung: DriveNow. Eine Fallstudie der HHL thematisiert die Carsharing-Lösung von BMW und Sixt

[Leipzig - 25.11.2013] Aus aktuellen Managementkursen renommierter Business-Schools veröffentlicht die "Financial Times" in regelmäßigen Abständen Fallstudien. In der morgigen Ausgabe (25.11.2013) der internationalen Wirtschaftszeitung erscheint unter der Überschrift "BMW's car-sharing innovation" die Studie von Jun.-Prof. Dr. Vivek K. Velamuri. Der Inhaber der Schumpeter Juniorprofessur für Entrepreneurship und Technologietransfer an der HHL Leipzig Graduate School of Management sagt: "Die an realen Gegebenheiten orientierten BMW-Fallstudie zeigt anschaulich, was Unternehmen tun können, wenn sie unter Leistungsproblemen oder äußeren Einflüssen leiden. Wie die Charsharing-Lösung DriveNow von BMW gemeinsam mit Sixt beweist: Innovationen in Produkten, Dienstleistungen und Gesamtgeschäftsmodellen sind Erfolgsfaktoren für Unternehmen."
Die Fallstudie beschreibt die Herausforderungen, vor denen BMW Ende 2008 stand und geht dann auf Gegen-Strategien ein. Erläutert wird zudem die Veränderung des Unternehmens BMW weg von seiner traditionellen Rolle als Luxus-Automobilhersteller hin zu einem Anbieter von nachhaltigen Verkehrsprodukten und Dienstleistungen.
Die Fallstudie "BMW's car sharing innovation" von Jun.-Prof. Dr. Vivek K. Velamuri ist online zu finden unter: http://www.ft.com/cms/s/0/c6fe4eae-4153-11e3-9073-00144feabdc0.html

Über die Schumpeter-Juniorprofessur für Entrepreneurship und Technologietransfer an der HHL Leipzig Graduate School of Management

Seit März 2012 ist Jun.-Prof. Dr. Vivek K. Velamuri der neue Schumpeter-Juniorprofessor Entrepreneurship und Technologietransfer der HHL. Förderer dieser Juniorprofessur ist die Leipziger Stiftung für Innovation und Technologietransfer. Jun.-Prof. Dr. Velamuris Forschungsschwerpunkt liegt auf der hybriden Wertschöpfung, d.h. dem Prozess der Generierung von Mehrwert durch die Integration von Produkten und Dienstleistungen zu aufeinander abgestimmten Angeboten. Über dieses Thema hat er auch bis Mai 2011 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Lehrstuhl Prof. Dr. Kathrin M. Möslein) mit summa cum laude promoviert. Durch Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie am Lehrstuhl von Frau Professor Möslein mit dem Fokus auf Innovation und Wertschöpfung erlangte Jun.-Prof. Dr. Verlamuri vielfältige Erfahrungen. Darüber hinaus weist der Juniorprofessor, der einen MBA-Abschluss der HHL besitzt, einen soliden Hintergrund in der Lehre auf. Die enge Zusammenarbeit mit Unternehmern motivierte Jun.-Prof. Dr. Velamuri, einen Kurs für Studenten zu initiieren, in dem diese Fallstudien zu Startups erstellen. http://www.hhl.de/entrepreneurship

Über die HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das Studienangebot umfasst Voll- und Teilzeit-Master in Management- sowie MBA-Programme, ein Promotionsstudium sowie Executive Education. Im Masters in Management-Ranking 2013 der Financial Times steht das Vollzeit-M.Sc.-Programm der HHL weltweit auf Platz 9, das Part-time MBA-Programm kommt innerhalb des Executive MBA-Ranking 2013 der Financial Times auf den weltweit 69. Rang. Das internationale Medium platziert die HHL zudem international auf Platz 1 hinsichtlich der inhaltlichen Fokussierung auf "Entrepreneurship". Erst vor wenigen Tagen hat der Stifterverband zudem die HHL als eine der führenden Gründerhochschulen in Deutschland ausgezeichnet. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. http://www.hhl.de
Weitere Informationen:

http://www.ft.com/cms/s/0/c6fe4eae-4153-11e3-9073-00144feabdc0.html
http://www.hhl.de/entrepreneurship
http://www.hhl.de

Firmenkontakt
HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Über HHL gGmbH:
HHL Leipzig Graduate School of Management
Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Neben der internationalen Ausrichtung spielt die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden.
www.hhl.de

Pressekontakt:
HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59
04109 Leipzig
Deutschland

0341-9851-614


Pressemitteilung veröffentlicht am: 18:47:25 - 25.11.2013

Der Pressemitteilung DriveNow. Eine Fallstudie der HHL thematisiert die Carsharing-Lösung von BMW und Sixt unterliegt dem Urheberrecht. Jegliche Verwendung dieses Textes, auch auszugsweise, erfordert die vorherige schriftliche Erlaubnis des Autors. Autor der Pressemitteilung DriveNow. Eine Fallstudie der HHL thematisiert die Carsharing-Lösung von BMW und Sixt ist Volker Stößel.

Werbepartner


Webseiten Empfehlungen
© 2010 Netcom-Factory.de - Alle Rechte vorbehalten